Ann Arbor / USA  / 21-23. August, 2018 – Autonomous Driving, UX/User Experience, Driver Distraction, Connectivity Solutions, Natural Language Communication, Brain-Computer Interfaces – diese und weitere spannende Themen stehen im Zentrum der diesjährigen Automotive IQ’s HMI USA im Sheraton Ann Arbor Hotel / Michigan. Als Aussteller präsentiert Socionext Embedded Software Austria das innovative HMI Design Tool „CGI Studio“ sowie die neuesten Technologien aus den Bereichen Embedded Software und HMI Design, darunter:

Cecil Demo basierend auf Hypervisor

Automotive HMIs erfüllen verschiedenste Anforderungen. Immer mehr verschwimmen dabei die Grenzen zwischen wichtigen Fahrinformationen und Komfort- und Unterhaltungsfeatures. Eine Technologie, die dazu beiträgt, sicherheitskritische Attribute von Infotainment- und Komfortfunktionen in zwei heterogene Systeme zu unterteilen, ist der Hypervisor. Dieser stellt sicher, dass auch bei einem Ausfall eines Systems das andere weiterhin unbeeinträchtigt bleibt. Basierend auf diesem Prinzip haben Socionext Embedded Software Austria und Mentor, a Siemens Business, die „Cecil Demo“ eine Hypervisor-basierte Multiscreen-Demo mit dem HMI-Tool „CGI Studio“ von Socionext und embedded Softwarekomponenten von Mentor, a Siemens Business entwickelt.

CGI Studio Infotainment

Ein Hypervisor unterstützt die Trennung von sicherheitskritischen Attributen von Infotainment und Komfort-Features

Functional Safety

Socionext Embedded Software Austria und Mentor, a Siemens Business haben gemeinsam eine sicherheitskritische Cluster-Design-Demo entwickelt, die Alternative zur Verwendung eines Hypervisors darstellt. Diese Demo zeigt die sichere Trennung zwischen einer hochentwickelten, mit CGI Studio implementierten Automotive-Cluster-HMI-Anwendung und sicherheitsrelevanten digital angezeigten Warnanzeigen (tell-tales). Diese Lösung vereint sicherheitskritische und nicht kritische Informationen auf einem einzigen Instrument-Cluster-Display und erfüllt dabei gleichzeitig die wesentlichen Sicherheitsanforderungen für die Automobilzulassung nach ISO 26262.

Functional Safety Cluster

Functional Safety Demo entwickelt von SESA and Mentor, a Siemens Business

Android Demo

Die Verwendung von „Nomadic Devices“ oder mobilen Geräten innerhalb des Fahrzeugs nimmt zu und damit auch die Anforderung an HMI Tools mit diesen speziellen Plattformen und Betriebssystemen umzugehen. Auf der Automotive HMI USA wird SESA eine auf CGI Studio basierende Android-Demo präsentieren, um zu zeigen, dass CGI Studio für diese „Targets der nächsten Generation“ bereit ist. Die CGI Studio Android-Demo enthält auch Funktionen wie Touch-Interaktion oder Rotationswechsel. Sie zeigt weiters, dass es einfach ist mit CGI Studio die Flexibilität in ihren Projekten sowie die Änderung der Hardware- oder Softwareplattform zu gewährleisten.

 

CGI-Studio-Android-Demo

CGI Studio Android Demo mit Features wie Touch Interaction und Rotationswechsel

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der Automotive IQ’s HMI USA.

Mehr unter: https://automotive-hmi-usa.iqpc.de/

SESA auf der Automotive HMI USA 2018 ultima modifica: 2018-06-25T14:42:32+00:00 da admin